climate.center

Wetterdaten Konvertierungsprogramm

  • Visualisierung - Stationsauswahl: Jede Wetterstation ist einem Land und einer Region zugeordnet. Neben dem Wetterstationsnamen sind die wichtigsten Kennzeichen für jede Station aufgeführt.
  • Visualisierung - Parameterauswahl: Hier wählt der Anwender den Zeitraum und die Wetterdatenparameter aus, die in einer Grafik oder Tabelle angezeigt werden sollen.
  • Darstellung als Grafik: Die Darstellung der Wetterdaten erfolgt in Tagesauflösung. Die Grafik kann in Farbe oder Graustufen angezeigt und deren Größe bestimmt werden.
  • Darstellung als Tabelle: Die Wetterdaten werden in einer übersichtlichen Tabelle dargestellt. Über einen Schnellexport können die ausgewählten Daten zur Weiterverarbeitung in anderen Programmen (z.B. Excel) exportiert werden. Importdefinition:Wetterdatenimport: Der Anwender wählt das Importformat, die Wetterstation und die Datei mit den Rohdaten aus. Über die Funktion Vorschau wird der Import zunächst simuliert.Wetterdatenexport: Diese Funktion ermöglicht den Wetterdatenexport für mehrere Wetterstationen in einem Arbeitsschritt. Stationspflege: Hier werden die Wetterstationen in climate center verwaltet und angelegt. Alle wichtigen Daten zu einer Station können in die Pflegemaske eingegeben und administriert werden.
  • Wetterdatenimport: Der Anwender wählt das Importformat, die Wetterstation und die Datei mit den Rohdaten aus. Über die Funktion Vorschau wird der Import zunächst simuliert.
  • Wetterdatenexport: Diese Funktion ermöglicht den Wetterdatenexport für mehrere Wetterstationen in einem Arbeitsschritt.
  • Stationspflege: Hier werden die Wetterstationen in climate center verwaltet und angelegt. Alle wichtigen Daten zu einer Station können in die Pflegemaske eingegeben und administriert werden.
zoom
Visualisierung - Stationsauswahl: Jede Wetterstation ist einem Land und einer Region zugeordnet. Neben dem Wetterstationsnamen sind die wichtigsten Kennzeichen für jede Station aufgeführt.

Wetterdaten spielen in vielen Unternehmen und Organisationen eine entscheidende Rolle. Oft werden sie über verschiedene Quellen weltweit in unterschiedlichen Formaten, in festen oder variierenden Zeitabständen und mit verschiedenen Wetterdatenparametern bezogen. Eine zentrale Speicherung dieser Daten ist aufgrund deren Heterogenität oft nicht möglich, so dass sie in verschiedenen Systemen verwaltet werden müssen. Dies schränkt die Verfügbarkeit und den Austausch der Daten ein.


climate center löst dieses Problem durch die Speicherung und Verwaltung von Wetterdaten aus verschiedenen Quellen in einem einheitlichen Format in einer zentralen Datenbank. Das Programm ist für den weltweiten Einsatz entwickelt und als mehrsprachige Anwendung konzipiert. Der Anwender greift auf die Client-Server Anwendung mittels eines Internetbrowsers zu. Die Benutzeroberfläche ermöglich das dezentrale Verwalten, Visualisieren, Importieren und Exportieren der Wetterdaten. Durch den internetbasierten Ansatz entfällt eine Softwareinstallation auf den Rechnern der Anwender.